top of page

Six Senses Tel Aviv eröffnet im berühmten Goldenen Dreieck der pulsierenden Stadt

Und bewahrt dabei gleich fünf historische Juwelen


Am sandigen Ufer des Mittelmeers gelegen, ist Tel Aviv eine Stadt der Kontraste. Hier mischt sich pulsierendes Nachtleben mit klassischer Kunst, Bauhaus mit Wolkenkratzern, Tradition mit Innovation. Wobei letztere in Bezug auf die hervorragende Infrastruktur für Start-ups nur vom Silicon Valley übertroffen wird. 2025 hält Six Senses hier in einem unvergleichlichem Gebäude Einzug. Fünf 110-jährige denkmalgeschützte Gebäude ausgestattet mit anspruchsvollen LEED-Platin-Nachhaltigkeitsstandards erheben sich zu einem hochmodernen Turm im renommiertesten Viertel der Stadt – nirgendwo sonst könnte sich Six Senses mehr zu Hause fühlen.

Das größte und wichtigste Denkmalschutzprojekt der Stadt –

spannende Ergänzung zum Six Senses Shaharut

Die ursprünglichen fünf Gebäude stammen aus dem Jahr 1909. Also direkt aus den Anfängen Tel Avivs, wie die Welt die Stadt heute kennt. Sie sind das am besten erhaltene Erbe von „Ahuzat Bayit“, bekannt als erste Siedlung der Stadt. Die Gebäude werden am Rande des Rothschild-Boulevards zusammengefügt und erstrecken sich über einen ganzen Häuserblock – zwischen den prestigeträchtigen Straßen Rothschild, Herzel und Lilienblum. Zusammen gelten sie als das größte und wichtigste Denkmalschutzprojekt in ganz Tel Aviv. Nach Eröffnung des Six Senses Shaharut 2021, einer nachhaltigen Oase in den Dünen der Negev-Wüste, ist das Six Senses Tel Aviv eine spannende Ergänzung das Marken-Portfolios in Israel.


Rothschild 10 Turm – das Six Senses Hotel umfasst zehn Stockwerke

Die historischen Gebäude sind Basis, sozusagen die Wurzeln, des modernen 42-stöckigen Rothschild-Turms. Nach seiner Fertigstellung wird er das Six Senses-Hotel 140 Zimmer auf zehn Stockwerken beherbergen. Über weitere 21 Etagen erstrecken sich 55 stilvolle und komfortable Residences, die von Six Senses betreut werden. Vervollständigt wird das Angebot durch:


- Modernste Spa- und Wellnesseinrichtungen auf zwei Etagen

Darunter ein Holistic Anti-Aging Center mit Blick auf den historischen Garten


- Six Senses Place – eine völlig neue Art Social-Club mit eigenen Räumen für Wellness, Reflexion, persönliches Wachstum und Reconnection


- Sky-Pool auf der 17. Etage mit Cocktail-Lounge und Panoramablick auf das Gush-Dan-Gebiet


- Chef’s Restaurant, Café und Bar


- Zwischen den restaurierten Gebäuden erstrecken sich verschiedene öffentliche Bereiche -darunter auch das elegante Atrium der Lobby. Hier können Gäste verweilen und sich auf Zeitreise begeben


Neil Jacobs, Chief Executive Officer Six Senses Hotels Resorts Spas, kommentiert die zweite Eröffnung der Marke in Israel wie folgt: „Tel Aviv ist derzeit eine der lebendigsten Städte der Welt. Um sie zu verstehen, muss man sie erleben. Von ihrem Innovationszentrum über ihre Kreativ- und Kunstszene bis hin zu ihrer Café-Kultur und ihren genialen israelischen Köchen. Die Chance zu haben, nicht nur Teil dieser Stadt zu sein, sondern unseren Grundstein neben ihrem eigenen Ursprung zu legen, ist ungeheuer aufregend. Wir bauen die Vision für Six Senses Tel Aviv gemeinsam mit der Tidhar Group, einer der führenden israelischen Immobiliengruppen, auf. Das bedeutet, dass sich Leidenschaft und Zielsetzung durch den gesamten Komplex ziehen. Vom bahnbrechenden Wellness-Programm im Six Senses Place bis hin zu einem Sabich an der Sky-Pool-Bar. Six Senses Tel Aviv reiht sich neben unseren Stadthotels in Istanbul und Rom ein. Letzteres wird demnächst eröffnen. In den nächsten zwei Jahren kommen London, Bangkok, Dubai, Lissabon und Kyoto hinzu."


„Das Six Senses Tel Aviv mit seiner LEED-Platin-Zertifizierung wird das erste dieser Art in Israel sein und einen neuen Standard für die Immobilienentwicklung setzen. Das Projekt zur Erhaltung der fünf historischen Gebäude gehört zu den ehrgeizigsten und kompliziertesten der Stadt und die Immobilie selbst ist eines der komplexesten technischen Projekte, die derzeit in ganz Israel durchgeführt werden. Zusammen zeigen die Gebäude Tel Avis einzigartige Geschichte, die neben Innovation und einem pulsierenden Lebensstil auch eine große Portion Historie in sich trägt. Wir freuen uns sehr über die Vereinbarungsunterzeichnung mit Six Senses, deren Werte mit unserer Vision bei Tidhar übereinstimmen. Die Gruppe repräsentiert und fördert fortschrittliche Ansätze in den Bereichen Service, Nachhaltigkeit und Wellness sowie einen kompromisslosen Standard für Qualität und Exzellenz", fügt Gil Geva, Chairman Tidhar Group hinzu.


Das Projekt wurde von der Tidhar Group initiiert, der sich Ziv Aviram, einer der führenden israelischen Unternehmer, im Jahr 2020 anschloss. Er erklärt: „Für mich war die Entscheidung, mit der Tidhar Group zusammenzuarbeiten, eine besondere Gelegenheit, Teil dieses einzigartigen und aufregenden Projekts zu sein, das die Stadt mit den besten Standards in Bezug auf Management, Planung, Ausführung und Bauqualität bereichert. Ich bin zuversichtlich, dass das Hotel unter der Leitung von Six Senses ein außergewöhnliches Erlebnis für Gäste und Bewohner sein wird."


Denkmalpflege und modernes Bauen in einem einzigen Projekt

Mit dem Rothschild Boulevard im Norden, der Stadt Tel Aviv im Osten, dem malerischen Neve Tzedek und dem Meer im Westen und der Jaffa-Klippe im Süden hat das Six Senses Tel Aviv die Zukunft im Blick, ohne die Vergangenheit zu vergessen. Dieses Ethos ist Grundlage für die geplanten Restaurierungsarbeiten, die von den Denkmalschutz-Architekten Amnon Bar-Or Architects und dem Denkmalschutz-Strukturingenieur Yaron Gal überwacht werden.


„Architektur ist die praktische Art, eine Geschichte zu erzählen. Und diese hier ist spannend", sagt die leitende Architektin Rani Ziss vom gleichnamigen Architekturbüro in Tel Aviv. „Die ursprünglichen Elemente der historischen Strukturen wurden so definiert, dass sie bestmöglich erhalten bleiben. Wobei die komplette Anlage als Ganzes betrachtet wird und damit integraler Bestandteil des Stadterneuerungsprojekts ist. Die einzigartigen Bedürfnisse jedes modernen Stadtkomplexes werden maximal berücksichtigt.“


Stadt und Küste – klassisch klare Linien, natürliche Farbgebung

Die Inneneinrichtung von Orly Shrem verbindet einen vielschichtig-zeitgenössischen Ansatz mit kompromisslosem internationalem Flair. Entstehen wird ein zeitloses Design, das den einzigartigen Charakter der Stadt sowie der Küste einfängt. Klassische und klare Linien unterstreichen diese Verbindung. Die Räume werden mit natürlichen Materialien und sanften, warmen Farben gestaltet. Alles fügt sich natürlich in die Umgebung ein und schafft eine wohnlich-elegante Atmosphäre.


Weiße Stadt

2003 erklärte die UNESCO Tel Avivs Stadtteil „Weiße Stadt“ zum Weltkulturerbe, da er „ein herausragendes Beispiel für neue Stadtplanung und Architektur im frühen 20. Jahrhunderts" ist. Dank ihrer einzigartigen Atmosphäre zieht die „Weiße Stadt“ Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Hier mischen sich ein zentraler Garten, kulturelle und historische Zentren mit einer großen Auswahl an Freizeit- und Sportaktivitäten, Stränden, Bars, Kinos, Museen und einem eklektischen, modischen und luxuriösen Mix aus Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Mittendrin der weitläufige, von Bäumen gesäumte Rothschild Boulevard als das „Herz von Tel Aviv“ bekannt. Der Boulevard gilt mit den vielen neuen Luxuswohnungen und Geschäftstürmen als Zeichen für Erfolg und Wohlbefinden.


Das Six Senses Tel Aviv, dessen Eröffnung für Ende 2025 geplant ist, lässt seine Gäste damit in Bestlage in das eklektische Stadtleben von Tel Aviv eintauchen. Direkt von der Tür der eigenen Luxuswohnung oder Hotelsuite aus. Außerdem ist es hervorragender Ausgangspunkt zur Erkundung vieler regionaler Wunder – darunter Jerusalem, das Tote Meer und das zweite israelische Haus der Marke, Six Senses Shaharut.

Opmerkingen


bottom of page