Für Wildtierliebhaber direkt am Sambesi: Die ruhigen Öko Lodges des Six Senses Victoria Falls

Aktualisiert: 2. Nov.

Wildreservat und Wellness-Resort erstrecken sich direkt am Flussufer und liegen inmitten des Simbabwe Victoria Falls National Park – einem UNESCO-Schutzgebiet


Six Senses startet sein erstes Projekt in Subsahara-Afrika, der Region südlich der Sahara. Direkt vor Princess Elizabeth Island und damit unmittelbar an der Zufahrt zum größten Wasserfall der Welt, entsteht das Six Senses Viktoria Falls. Die baumhohen Lodges sind absolut ökologisch und fügen sich unaufdringlich, teilweise ganz verborgen, in ihre natürliche Umgebung ein. So sind sie eine schöne Plattform mit Blick aus der Vogelperspektive für das, was am wichtigsten ist: die herrlich üppige Natur und die Tierwelt rundherum.


Wer beobachtet wen – Tiererlebnisse hautnah

Das Resort ist Teil der Initiative "The House of Chinhara", die darauf abzielt, dass die Region wieder die Spitzenposition in Simbabwes Tourismus erreicht. Maßnahmen dafür sind Anzahl und Qualität der verfügbaren Besucher-Unterkünfte im Victoria Falls National Park zu erhöhen und gleichzeitig Unterbringungen für Mitarbeiter sowie Ausbildungsmöglichkeiten im Gastgewerbe anzubieten. Die Victoria Falls bestehen aus fünf einzelnen Wasserfällen, wobei sich vier in Simbabwe befinden. Für die Tiere selbst gibt es natürlich keine Grenzen – und so kommen Elefanten, Flusspferde, Büffel, Großkatzen und Primaten direkt an die Lodges. Was die Frage aufwirft: Wer wohl wen beobachtet.


Schwebend und gleichzeitig baumstark

Markenzeichen von Six Senses ist das bewusste Reisen. Und genau mit diesem Ethos arbeitet die Hotelgesellschaft hier mit dem Entwicklungsteam von Worth International zusammen, das sich aus Mitarbeitern von SIP Project Managers, DSA Architects International und CKR Consultant Engineers zusammensetzt. Die ausgesuchte Crew entwickelt ein modulares Konzept, das aus einer Reihe von gestelzten Holzstrukturen besteht. So wird die schwerelos anmutende Ästhetik der Architektur mit mächtigen technischen Innovationen kombiniert. Zielsetzung der Konstruktion ist es, die Grundfläche so gering wie möglich zu halten, aber dennoch einem schweren Stoß eines vorbeiziehenden Elefanten standzuhalten. Die Lodges und Villen sind durch Stege und Brücken miteinander verbunden und werden außerhalb des Resort-Areals gefertigt. So werden die Auswirkungen der Bauarbeiten so minimal wie möglich gehalten.


Six Senses Spa – „Jungle Gym“ macht seinem Namen alle Ehre

Vom Hauptpavillon aus gelangen die Gäste in die Lounge-Lobby. Hier werden dann ein gehobenes Restaurant und Lounge, ein Spezialitätenrestaurant, eine BRAAI-Bar und eine Bar mit Blick auf den Sonnenuntergang verwöhnen. Das Six Senses Spa und das Wellness-Angebot umfassen vier Behandlungsräume, einen Fitnessraum, ein Yoga-Deck, heiße Außenpools und eine Panoramasauna. Auch ist eine Boutique mit Concept Store integriert. Der Name „Jungle Gym“ ist wörtlich zu nehmen – ein Besuch wird tatsächlich von einem Ranger begleitet.


Schwebende Pools und Natur drinnen wie draußen

Neben 22 Lodges mit privater Terrasse wird es 15 Deluxe-Lodges mit schwebenden Pools geben. Einige der Lodges können miteinander verbunden werden. Geplant sind 17 individuelle Pool-Villen, von denen neun mehrere Schlafzimmer bieten. Nahtlos geht Innen- und Außendesign ineinander über und erinnert so an die Verbundenheit mit der Natur. Und an Momente der Achtsamkeit, in denen sich die Savannenbrise und der Flussnebel im Rhythmus zirpender Zikaden einatmen lässt.


Der authentische Geist Simbabwes wird spürbar

Der Auftrag an das DSGN-Beratungsteam für Innenarchitektur lautet, den eklektischen und authentischen Geist Simbabwes einzufangen. Holzböden und natürliche Oberflächen sind Leinwand für zeremonielle und handgef

ertigte Möbel und Kunstwerke. Das Ziel ist zeitlose Raffinesse und Komfort im Einklang mit Farben, Texturen und Handwerkskunst.


Das Six Senses Victoria Falls liegt perfekt, um den legendären Sambesi mit dem Six Senses Cruiser, die beeindruckenden Wasserfälle und die Wildreservate zu erkunden. Hier lässt es sich dem natürlichen wie kulturellen Erbe und der Handwerkskultur Simbabwes huldigen. Im Six Senses Resort selbst gibt es natürlich die besonderen Erlebnisse wie das Earth Lab, die Alchemy Bar und die Grow With Six Senses Kinderaktivitäten.


Die Eröffnung von Six Senses Victoria Falls ist für 2025 geplant.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen