Six Senses kooperiert mit der United States Coalition on Sustainability und SustainChain™

Als Teil der ambitionierten Plastik-Frei in 2022 Kampagne, bei der sowohl in den Six Senses Hotels als auch in den Spas komplett auf Plastik verzichtet werden soll, hat sich die Hotelgruppe nun mit der United States Coalition on Sustainability und der internationalen Plattform SustainChain™ zusammengetan. Durch den ständigen Austausch und die Zusammenarbeit mit entsprechenden Partnern sollen Möglichkeiten gefunden werden, um die Umweltverschmutzung durch Kunststoffe nachhaltig zu reduzieren.

SustainChain™ ist ein wahrer Motor, der Maßnahmen zum Erreichen der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung vorantreibt. Mit Fokus auf globale Zusammenarbeit verbindet SustainChain™ die Teilnehmer des Nachhaltigkeit-Ökosystems, um sich kollektiven Unternehmen anzuschließen, Erfolgsmethoden auszutauschen und Lösungen zu skalieren.


Angefangen bei Einwegprodukten aus Plastik entledigt sich jedes Six Senses Resort nach und nach dem Kunststoff. Um dies zu erreichen sind jedoch eine Menge Innovationen erforderlich: Von Verpackungsmaterialien, über Stoffe bis hin zu Möbeln. Auf der Plattform von SustainChain™ kann man sich, gemeinsam mit entsprechenden Lieferanten, über Ideen austauschen und zusammen Strategien entwickeln, die langfristige Veränderungen herbeiführen sollen.


Six Senses beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit der Reduzierung von Einwegprodukten und begann bereits in den 90ern nachfüllbare Keramikspender in den Bädern zu verwenden. Seit 2003 gibt es zudem die wiederauffüllbaren Glasflaschen mit eigens aufbereitetem Wasser. Konzernweit wurden so 2019/2020 über 2,4 Millionen Plastikflaschen eingespart. Auch auf Strohhalme wird seit einiger Zeit verzichtet.


Parallel dazu arbeiteten Jeffrey Smith, Vice President Sustainabilty, und Six Senses Yao Noi an einem Prototyp für eine kunststofffreie Küche, die es so nun auch in den anderen Resorts der Gruppe geben soll. Smith erklärt: „Durch die Kooperation mit SustainChain™ werden uns neue Wege der Innovation und der Zusammenarbeit mit Wertschöpfungsketten eröffnet. Somit können wir nicht nur die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, sondern auch unser großes Ziel Plastik Frei in 2022, einhalten. Wir sehen bereits große Fortschritte und die Chance gemeinsam weiter zu wachsen.“