Six Senses setzt auf neue Horizonte und Highlights im Jahr 2022

Das vergangene Jahr hat uns vor Augen geführt, wie kostbar die gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden ist. Damit Gäste diese besondere Auszeit auch in diesem Jahr in vollen Zügen genießen können, erwartet Six Senses sie mit der gewohnten Qualität und Vielfältigkeit der unterschiedlichen Destinationen, aber auch mit neuen, unvergesslichen Erlebnissen. Manche von ihnen sind völlig ungewöhnlich und unerwartet, ergänzen jedoch perfekt den Wellness-Lifestyle der Marke und heben die Schönheit des jeweiligen Standortes hervor.

Eine kleine Vorschau auf die Neueröffnungen

Das Six Senses Rome, ein restaurierter Palazzo im Zentrum des antiken Roms, ist die neueste Ergänzung der urbanen Kollektion und soll im Herbst seine Tore öffnen. Der Schwerpunkt liegt auf Wellness, köstlichem Essen, nachhaltigem Design und dem Gemeinschaftsgefühl. Das Erdgeschoss ist für gemeinsames Essen und Beisammensein bestimmt, während sich im ersten Stock das Six Senses Spa und die römischen Bäder befinden. Der krönende Abschluss ist die große Dachterrasse mit 360°-Panoramablick auf die Stadt und einem eigenen Bio-Obst- und -Gemüsegarten, der zu einem römischen Festmahl einlädt.


Im Dezember wird dann das Six Senses Kanuhura als Schwesterhotel des beliebten Six Senses Laamu auf den Malediven Teil der Marke. Dieses tropische Paradies umfasst drei Privatinseln mit weißem Sandstrand, von denen zwei unbewohnt sind. Das Resort ist 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug vom internationalen Hauptflughafen auf Malé entfernt und bietet 80 private Wasser-, Strand- und geräumige Familienvillen. Zu den Highlights gehören das High-Touch-High-Tech Six Senses Spa und das nahe gelegene Lhaviyani-Atoll, welches seine Gäste mit mehr als 40 Tauchplätzen erwartet.


Das Six Senses Crans-Montana wird pünktlich zur nächsten Wintersaison eröffnet. Nur einen Steinwurf vom stilvollen Schweizer Dorf Crans entfernt und direkt oberhalb der bekanntesten Seilbahn gelegen, genießen 47 Hotelsuiten und 17 Residenzen einen erstklassigen Ski-in/Ski-out-Zugang. Die authentische Schweizer Chalet-Atmosphäre wurde so gestaltet, dass die Verbindung zu den Pinienwäldern auf der Rückseite und der Blick auf die Alpen, die sich vom Schweizer Matterhorn bis zum französischen Mont-Blanc-Massiv auf der Vorderseite erstrecken, maximiert wurde. Durch den ersten Ski-Weltcup überhaupt bekannt geworden, ist Crans-Montana mit 300 Sonnentagen im Jahr und einer außergewöhnlichen Luftqualität ganzjährig geöffnet.


Six Senses Southern Dunes, The Red Sea ist einer von zwei Standorten im Landesinneren, die zusammen mit Küsten- und Meeresinitiativen das Red Sea Project an der Westküste Saudi-Arabiens bilden. Die Architektur des Resorts, das Ende 2022 eröffnen wird, ist eine Hommage an das nabatäische Erbe und die majestätische Wüstenumgebung. Das Herzstück des Resorts ist die Oase, inspiriert von einer Wüstenblume, die lebendige kulturelle, musikalische und Earth Lab-Aktivitäten mit Boutiquen, Tagungsräumen, Restaurants und Bars unter einem Dach vereint.


Neueste Highlights und aktuelle Themen

Da die Gäste unterstreichen, wie sehr sie die kostbare Zeit mit Familie und Freunden genießen, dreht sich bei Six Senses weiterhin alles um die Wiedervereinigung. Geräumigere Gästeunterkünfte wie die Vineyard Villas im Six Senses Douro Valley und die Villen mit sieben bis zehn Schlafzimmern im Six Senses Ibizawerden in diesem Frühjahr eröffnet und bieten zusätzlichen Komfort und Platz für große Zusammenkünfte. Die neu renovierten Reserves und Retreats im Six Senses Zighy Bay bieten ebenfalls zusätzlichen Platz, wenn mehrere Generationen zusammenkommen.


Im Six Senses Ninh Van Bay ist eine aufregende Reise für die Kids geplant, um die gruppenweite Initiative Grow With Six Senses mit ganzen 58 Kunst-, Handwerks-, Entdeckungs-, Sport-, Ökologie- und Outdoor-Aktivitäten im brandneuen Vooc Village Club zu unterstützen.


Das Essen spricht für sich selbst

Das Six Senses Kaplankaya arbeitet Hand in Hand mit regionalen Bauernhöfen und Produzenten Bodrums, um biologische, frische und lokal angebaute Menüs und Weine zu präsentieren. Zusätzlich bereitet es sich auf ein Slow-Food-Projekt im kommenden Frühjahr vor. Im Six Senses Zighy Bayaktualisiert das Sense on the Edge seine Speisekarte mit Kaiseki-Gerichten, die vom traditionellen japanischen Essensstil inspiriert sind und mehrere einzigartige Gänge mit lokal bezogenen omanischen Zutaten umfassen. Das neue kulinarische Erlebnis im Six Senses Con Dao, Dining Under the Stars, ermöglicht es den Gästen vom Kräutergarten auf dem Dach des Restaurants By the Beach, einen Panoramablick auf das Meer zu genießen.